Onlearning funktioniert nicht ohne JavaScript.

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Esenca Consulting

  1. Anwendung der AGB
  2. Für mit der Erfüllung des Vertragsverhältnisses in Zusammenhang stehende Handlungen gelten – auch für zukünftige Vertragsabschlüsse zwischen den Vertragspartnern – ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Angebots des Bestellers gültigen Fassung. Abweichende Geschäftsbedingungen des Bestellers werden nicht anerkannt, außer wir stimmen der Annahme schriftlich zu.

  3. Gegenstand des Vertrags
  4. Gegenstand des Vertrags ist das Bereitstellen von Web-Software in Form von unserer Webplattform zum Zweck der Prüfungsvorbereitung, der -protokollierung, -abrechnung sowie –durchführung am Computer. Für die Prüfungsvorbereitung gilt: Gegenstand des Vertrags ist der Verkauf von Sets von Zugangsdaten gegen Entgelt. Die Sets von Zugangsdaten, bestehend aus Benutzername und initialem Passwort (Möglichkeit 1) bzw. Freischaltcode (Möglichkeit 2), ermöglichen die Nutzung der onlearning Lernplattform und werden verkauft mit dem Zweck, dass diese vom Käufer an dessen Vertragspartner (zBsp. Vereine, Schulen oder Schüler) weiter verkauft werden. Die Zugangsdaten oder Freischaltcodes sind für die Rolle SCHÜLER (im Gegensatz zu Administratoren, Prüfern etc.) eingerichtet, ab erstem Login mindestens 12 Monate gültig und jeweils ausnahmslos für nur eine Person vorgesehen (vgl. Punkt 8).

  5. Bestellung
  6. Für die onlearning Prüfungsvorbereitung gilt: Account-Bestellungen werden über das „Self Service Tool“ oder in Ausnahmefällen auch schriftlich per E-Mail entgegen genommen. Im letzteren Fall ist der Besteller für die Dauer von fünf Werktagen ab Eingang der Bestellung uns gegenüber an sein Anbot gebunden. In allen Fällen gilt: Die Annahme des Angebots erfolgt durch die (automatische) Lieferung (unser elektronisches Übermitteln der Zugangsdaten an den Besteller). Schreib-, Druck- und Rechenfehler berechtigen uns zum Rücktritt vom Geschäft. Um unseren Aufwand überschaubar zu halten, gilt eine Anzahl von 20 Accounts als grundsätzliche Mindestbestellmenge.

  7. Datenschutz
  8. Zu geschäftlichen Zwecken wie zBsp. der Rechnungslegung oder der Software-Zugangsregelung erfassen und speichern wir ua. Adress- und Kontaktdaten unserer Nutzer und Geschäftspartner. Wir behandeln die Daten vertraulich, geben sie nicht an unbeteiligte Dritte weiter und werden sie auf Wunsch der betreffenden Person sofort löschen oder, wo dies aus prozessualen Gründen nicht möglich ist, pseudonymisieren.

  9. Lieferung
  10. Die Lieferung der Zugangsdaten erfolgt nach eingegangener Bestellung per „Self Service Tool“ oder per E-Mail, es werden keine Versandkosten verrechnet.

  11. Fälligkeit, Zahlung und Preise
  12. Der Kaufpreis ist bei Erhalt der Ware fällig, es gelten die auf der Rechnung angegebenen Zahlungsfristen. Der Besteller kann den Kaufpreis nur durch Einzahlung auf das auf der Rechnung angegebene Konto begleichen. Andere Zahlungsweisen, wie zBsp. die Barzahlung, sind ausgeschlossen. Erfolgen Zahlungen wiederholt nicht oder nach dem Verstreichen der Zahlungsfrist, werden künftige Bestellungen nur mehr gegen Vorauskasse akzeptiert. Eine Mahngebühr und Verzugszinsen werden nicht berechnet. Es gilt als vereinbart, dass alle Account-Preise zu jedem Jahreswechsel an die Entwicklung des österr. Verbraucherpreisindex (VPI) angepasst, also für das Folgejahr geändert werden. Ausschlaggebend ist dabei nicht der Zeitpunkt der Bestellung sondern der Zeitpunkt der Rechnungsübermittlung, die aus betrieblichen Gründen nach dem 15. Dezember nicht mehr möglich ist.

  13. Eigentumsvorbehalt
  14. Bis zur vollständigen Begleichung aller aus dem Vertragsverhältnis gegen den Käufer bestehenden Ansprüche verbleiben alle Rechte an den gelieferten Zugangsdaten bei uns.

  15. Sanktionen, Sperrung und Kündigung
  16. Das unter Pkt 7 Genannte schließt auch unser Recht ein, die Verwendbarkeit der Zugangsdaten auf technischem Wege vorübergehend oder endgültig auszusetzen, zBsp. durch Deaktivierung, Sperrung oder Löschung. Für onlearning Accounts mit der Rolle SCHÜLER gilt: Eine Verwendung fremder, bereits verwendeter Zugangsdaten und die Weitergabe der eigenen, bereits verwendeten Zugangsdaten ist nicht zulässig. Wird uns – technisch unterstützt durch Monitoring Software – ein solcher Fall bekannt, werden wir es ohne Vorwarnung inaktiv setzten, sperren oder löschen, ohne für das betreffende Konto Ersatz leisten zu müssen.

  17. Haftung
  18. Ansprüche aus Schadenersatz und Gewährleistung sind gegen uns und unsere Erfüllungsgehilfen ausgeschlossen, soweit nicht vorsätzliches oder grob fahrlässiges Handeln vorliegt. Der Käufer hat die Pflicht, den Mangel einzumahnen und uns die Möglichkeit der Nachbesserung zu geben.

  19. Anwendbares Recht und Gerichtsstand
  20. Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss der nicht zwingenden Kollisionsnormen (IPRG, UNKR). Falls Sie Verbraucher im Sinne des §1 KSchG sind, können wir Ansprüche gegen Sie nur bei dem für Ihren Wohnsitz zuständigen Gericht geltend machen. In allen anderen Fällen gilt als Gerichtsstand das HG Wien in 1030 Wien als vereinbart.

  21. Adresse
  22. Esenca Consulting e.U., Inhaber Mag. Anatol MIKA, Goldwäscherstraße 24 in 3425 Langenlebarn

  23. Version dieses Dokuments
  24. Dies ist die Version 10, Stand August 2018